fbpx

Blog, News

Application Delivery Management in Hybrid und Multi Clouds
mit einem extra Sicherheits-Layer

Timewarp liefert Application Delivery Service mit Multi-Faktor-Authentifizierung und Single-Sign-On

So erhalten Sie den vollen Überblick über alle Anwendungen in Ihrer Multicloud-Umgebung, erleichtern Ihren Arbeitsalltag mit der einfachem Anmeldung und managen Deployment und Netzwerkressourcen – für maximale Sicherheit und Performance!

Die Anzahl der verschiedenen Anwendungen wächst in vielen Unternehmen kontinuierlich. Falls Sie in der IT in einem dieser Unternehmen arbeiten, stehen Sie sicher auch vor der Herausforderung, den Überblick behalten zu müssen. Einerseits wird es immer komplexer, Apps bereit zu stellen (Stichwort Policies) und andererseits auch die nötigen Computing Ressourcen zu garantieren, um die Performance und Verfügbarkeit zu sichern. Last but not least besteht auch ein erhöhtes Sicherheitsrisiko durch die vielen Passwords, die Admins und User in Multiclouds verwenden. Deshalb bieten wir ab sofort unseren Kunden Application Delivery Controller Services (ADC) mit einem extra Sicherheitslayer durch 2-Factor-Authentification und Single Sign-on als Service an. Als Identity Provider kommt hier immer öfter das Azure AD zum Einsatz.

 

Timewarps Application Delivery Platform für Mega-Performance und maximale Sicherheit

Ein ADC ermöglicht die einfache Darstellung Ihrer Anwendungen in den verschiedenen Clouds (public, private oder hybrid) oder aus Ihrem Rechenzentrum heraus auf einer Oberfläche. Durch die übersichtliche Darstellung und einfache Verwaltung können Sie die Aufwände der IT-Abteilung für das Konfigurieren und Deployen von Apps stark reduzieren. Denn direkt dort können Sie in der Regel Policies bearbeiten, Netzwerkressourcen managen und Instanzen (wie bei uns vorzugsweise Kubernetes) bereitstellen. Das spart Zeit, ermöglicht eine übersichtliche und einheitliche Dokumentation und reduziert mögliche Fehlerquellen. Das integrierte Load Balancing und die automatische Provisionierung von Containern (Autoscaling) garantiert eine gleichbleibend hohe Performance trotz schwankender Zugriffe.

Ein weiter wichtiger Punkt ist das zentrale Monitoring der Anwendungen über die Oberfläche. Darin ist der Zustand des Systems gut abgebildet und drohende Incidents können proaktiv bearbeitet werden.

 

2FA und Single-Sign-on als Herzstücke unserer Lösung

Unser Service für Application Deilvery in der Hybrid- bzw. Multi-Cloud basiert in der Regel auf F5, ist aber auch mit anderen ADC möglich. Was unsere Lösung von anderen Anbietern unterscheidet ist, dass wir auf einem Portal eine Zwei-Faktor-Authentifizierung und ein Single Sign-On vorlagern.  Über diesen zentralen Zugriffspunkt können Sie dann automatisch je nach Berechtigung auf alle anderen Portale/Anwendungen zugreifen.

 

Timwarps Application Delivery Service kann im Wesentlichen folgendes:

 

— Vorgelagerte Authentifizierung auf einem zentralen Zugriffspunkt z.B. über Azure-AD mit Zwei Faktor Authentifizierung

— Bereitstellen eines Portals, von wo aus auf alle anderen Portale je nach Berechtigung zugegriffen werden kann

— Conditional Access durch prüfen der z.B. Intune Compliance

— Singel Sign-On zu den Portalen dahinter mittels Kerberos, SAML, oAuth oder Header Identification.

— Web Application Firewall mit Signaturen, aber auch mit manuellen Ansätzen (Layer 7 Security, die man im Netzwerk aufgrund der verschlüsselten Kommunikation nicht schafft)

Load Balancing für höhere Verfügbarkeit und Skalierbarkeit

Schutz der Anwendungen vor DDOS-Attacken

 

Das Ziel ist es, dass sich ein Benutzer einmal zentral anmeldet und dann Zugriff auf alle Webdienste bekommt, egal ob im eigenen Rechenzentrum oder auch in der Cloud (z.B. O365). Dadurch reduzieren sich Support-Aufwände in der IT-Abteilung, da sich User nur ein Passwort merken müssen. Auch die erhöhte Gefahr von Angriffen, ausgelöst durch Passwortdiebstahl oder mehrere Eintrittstore in das System, wird so verringert.

 

Diesen Artikel teilen:
Veronika Pambalk

Kommentare sind geschlossen.