Blog, News

Disaster Recovery as a Service

So können Sie sich das zweite Rechenzentrum sparen

Maximale Verfügbarkeit und eine maximale und vorhersagbare Performance der IT Systeme ist gerade für Kunden, die eine hohe Zahl an Datenbanken betreiben und/oder festplattenintensive Anwendungen auf ihren Systemen laufen haben, der entscheidende Faktor für den Erfolg. Deshalb kommen ab sofort Pure Storage Systeme im Timewarp Rechenzentrum zum Einsatz. Damit ist Timewarp für die nächsten Wachstumsschritte ihrer Kunden gerüstet: Durch den Einsatz der Pure Storage kann in Zukunft Desaster Recovery aaS angeboten werden und Kunden profitieren zusätzlich von den Vorteilen im Bereich Skalierbarkeit, Performance und Administration.

 

Timewarp – Erster österreichische Cloud Provider mit Pure Storage

„Wir wollen das IT Leben unserer Kunden einfacher machen.“, sagt Michael Pambalk-Rieger, Geschäftsführer der Timewarp IT Consulting GmbH. Timewarp, 2005 in Wien gegründet, steht für individuelle, zukunftsweisende Lösungen, die den Anforderungen in den Bereichen Cloud Services, Hosting Applications und Infrastruktur jetzt und in Zukunft entsprechen. „Wir sind nicht nur ein IT Service Provider, sondern vielmehr ein strategischer Partner, der die Kunden Schritt für Schritt begleitet.“, so Michael Pambalk-Rieger. Und weiter: „Deshalb war es auch für uns ein logischer Schritt, unseren Kunden Pure Storage als erster heimische Cloud Service Provider zur Verfügung zu stellen.“

 

Höchste Verfügbarkeit, Perfomance und Skalierbarkeit

Die Nutzung von Cloud Services von Unternehmen nimmt weiter zu und damit einhergehend auch das Sammeln von großen Datenmengen. Daten sind das Kapital von Unternehmen auch über den IT Sektor hinaus. Viele Kunden von Timewarp z.B. im Bereich Produktion, Paymentservices, Videoproduktion oder auch Flugsicherung sind abhängig von einer schnellen Bereitstellung und Auswertung ihrer Daten. Kein Wunder, dass Timewarp die Basis schaffen wollte für eine hochverfügbare Hyper V (Cluster) Umgebung mit der Möglichkeit zur flexiblen Erweiterung. Durch die Integration der Pure Storage werden auch in Zukunft zwei Rechenzentrumsstandorte von Timewarp in Österreich unterbrechungsfrei verfügbar sein.

 

Desaster Recovery as a Service

Was für Timewarp Kunden neu dazukommt ist die Möglichkeit des Desaster Recovery aaS. Damit können diese auf einen zweiten Standort für ein Rechenzentrum verzichten. Timewarp spiegelt in diesem Fall die Kundensysteme ins eigene Rechenzentrum. So sind diese jederzeit reproduzierbar.

Durch die Integration einer Pure Storage Variante (entweder im eigenen Rechenzentrum des Kunden, als Housing Kunde von Timewarp oder als Hybrid Cloud Lösung) können sich Unternehmen sehr viel Geld, Zeit und Sorgen sparen. Mit der Service Variante sind auch keine Investitionen in weitere Hardware nötig.

 

Die Lösung

Die Pure Storage Lösung wurde bei Timewarp in einem Rechenzentrum in den Hyper V Cluster integriert. Die Storage ist nun hochverfügbar mit SSD Leistung (vergleichbar mit lokalem SSD Speed) verfügbar. „Wir können dadurch hochverfügbare, hoch performante Cloudserver bzw. isolierte Storage Tier 1 anbieten.“, sagt Michael Pambalk-Rieger.

Neben den erheblichen Verbesserungen in den Bereichen Hochverfügbarkeit, Performance und Skalierbarkeit verfügt Pure Storage über großes Einsparungspotential. „Pure Storage ist in der Administration sehr einfach und Erweiterungen der Storage per Plug and Play ohne Experten möglich.“, so Michael Pambalk-Rieger. „Dadurch können ungefähr zwei Drittel der Zeit für Administration eingespart werden.“

Auch in Sachen Platzbedarf ist die Pure Storage sehr anwenderfreundlich: im Timewarp Rechenzentrum konnte ein ganzes Cabinet eingespart werden, was sich wiederum sehr positiv auf den Energieverbrauch auswirkt:

 

Einsparungen durch Pure Storage:

Strom: ca. 16 A / 4 KW
Kühlung: ca. 13.000 BTU/h
Rackspace: 1 Cabinet
Arbeitszeit: ca. 2/3 bei der Administration

 

Diesen Artikel teilen:
Veronika Pambalk