Blog, News

Dynamisch skalierbare Webplattform auf Basis Docker

So starten Sie kostengünstig und flexibel Ihr neues Webbusiness

Viele Unternehmerinnen und Unternehmer stehen vor der Frage, in welchen Dimensionen eine Webplattform erstellt werden soll. Nachdem ein Produkt oder eine Service entwickelt wurde, Marketingmaßnahmen auf Schiene und alle Vorkehrung  getroffen sind, steht der Markteinführung nichts mehr im Wege.

Allerdings gibt es oft Unsicherheiten bezüglich der tatsächlichen Nachfrage. Die Webplattform möglichst klein und damit kostenschonend aufzusetzen, birgt die Gefahr, dass Lastspitzen nicht bewältigt werden können und Interessierte sofort abspringen und damit verloren sind. Die Webplattform zu groß aufzusetzen, kann auf der anderen Seite wieder unnötig hohe Kosten verursachen, vor allem wenn die Nachfrage nicht das kalkulierte Ausmaß erreicht.

Timewarp ermöglicht Docker basierte Webplattform

Da dieses Problem sehr häufig besteht, stellt Timewarp die beliebte Containerlösung Docker in der eigenen Infrastruktur für Kunden zur Verfügung. Damit ist Timewarp einer der ersten österreichischen Cloud Provider mit diesem Service. Nach Erhalt der Zugangsdaten können Kunden sofort mit der Umsetzung ihrer neuen Webplattform beginnen und dabei aus einer Fülle von Open Source Anwendungen wählen.

Da Docker direkt am Betriebssystem ansetzt, können zusätzliche „Container“, die die spezifischen Anwendungen der Kunden enthalten, in Sekundenschnelle provisioniert werden. „Durch unsere Docker-Lösung können wir eine hochverfügbare, hoch performante und dynamisch skalierbare Webhostingumgebung bereitstellen.“, sagt Michael Pambalk-Rieger, Geschäftsführer von Timewarp. Davon profitieren besonders jene Kunden, die zu Beginn eines neuen Webbusiness die Nachfrage noch nicht genau vorhersehen können und jene, die zuerst mit einem kleinen Budget starten wollen.

Web-Ressourcen wachsen vollautomatisch mit

„Bei unserer dynamisch skalierbaren Webplattform auf Basis von Docker wachsen die Ressourcen vollautomatisch mit.“, sagt Michael Pambalk-Rieger. Das bedeutet, dass mit wenig Startinvest die Webplattform begonnen werden kann ohne das Risiko, Lastspitzen nicht verarbeiten zu können. Die Docker-Lösung von Timewarp generiert nämlich zusätzliche Frontend oder Backend Systeme nach Bedarf und verteilt Lasten intelligent nach unterschiedlichen Kriterien.

Auch das Verwalten der Webplattform ist sehr einfach mit Docker: Die Fertigstellung der Container ist in wenigen Sekunden abgeschlossen. Je nach Wunsch können Kunden über das Selfservice Portal die Webplattform selber gestalten oder Timewarp übernimmt das für sie. Auch im Bereich von Upgrades und Updates sind Anwender aus der Pflicht, da diese automatisch eingespielt werden. Alles in allem kann man durch das Verwenden der Docker-Lösung sehr viel Zeit sparen.

Ideale Bedingungen für Websiten, Entwicklung und online Storage

Im Vergleich zur Virtualisierung hat eine Containerlösung Vorteile, die sie besonders attraktiv für den schon erwähnten Bereich hochskalierbare Webplattformen macht. Aber auch für online Storage Systeme oder als Entwicklungsumgebung bieten sie optimale Bedingungen. Unabhängig davon, wo die Timewarp Docker Lösung zum Einsatz kommt, zeichnet sie sich durch einen geringen Ressourcenoverhead aus. Da nur ein Betriebssystem im Hintergrund läuft, ist eine hohe Dichte an Containern auf einem Server möglich. Deshalb ist es auch leicht möglich, unterschiedliche Anwendungen auf einem Server laufen zu haben und damit sehr ressourcenschonend vorzugehen.

Diesen Artikel teilen:
Veronika Pambalk