Kostengünstiges Disaster Recovery für KMU

Schneller Daten-Restore als Schlüsselfaktor nach einem Ausfall

Für viele kleine und mittelständische Unternehmen ist der Aufbau und Betrieb eines Ausfallsrechenzentrums nicht finanzierbar. Zu hoch sind die Kosten für die Anmietung der RZ-Fläche und die Anschaffung von IT-Infrastruktur, die nur darauf wartet, dass das primäre Rechenzentrum einmal ausfällt. Deshalb bieten wir ein Service an, das ein sicheres Backup (mit verschlüsselten Daten) und eine schnelle Wiederherstellung garantiert. Preislich liegt diese Variante meist unter 2000€ pro Monat exkl. USt. Damit liegen die Kosten für DRaaS deutlich unter der Variante, bei der Sie selbst ein Rechenzentrum aufbauen müssen.

Auf Ransomware Angriffe vorbereitet sein

Aus unterschiedlichen Gründen ist die Eintrittswahrscheinlichkeit für Ransomware-Angriffe deutlich gestiegen, gerade für mittelständische Unternehmen. Die zunehmende Bedrohung durch Stromausfälle und die stark steigende Anzahl an Cyberattacken spielen hier eine wichtige Rolle.
Ein Desaster bedeutet nämlich nicht zwangsläufig, dass das primäre Rechenzentrum physisch beschädigt wurde, sondern es kann auch die Folge eines Ransomware Angriffs sein, wo sämtliche Daten unbrauchbar gemacht wurden.

Schneller Restore ist wichtig, um handlungsfähig zu bleiben

Die Geschwindigkeit, mit der im Desaster Fall ein Backup wiederhergestellt werden kann, beginnt zunehmend an Bedeutung zu gewinnen. Jeder der schon einmal versucht hat, eine größere Datenmenge zu restoren, wird überrascht gewesen sein, wie lange dieser Vorgang dauern kann.
Eine Woche Restore-Zeit für 100 virtuelle Server mit in Summe 100TB Storage Kapazität ist somit keine Ausnahme. Welches Unternehmen kann es sich aber leisten, eine Woche offline zu sein? Mittlerweile ist die funktionierende IT ein wesentlicher Bestandteil eines funktionierenden Geschäftsmodells. Auch kleinere Unternehmen sind hier keine Ausnahme mehr. Je nach Art der Geschäftstätigkeit kann das natürlich variieren, aber für die meisten Unternehmen ist eine Woche Stillstand ein großes Problem.
Hier kommen dann Themen wie „Fast Restore“ auf den Tisch, die dann wieder signifikante Kosten verursachen können.

Wir helfen Ihnen dabei, die richtige DR Lösung zu finden

Unterm Strich ist Disaster Recovery nichts anderes als eine Versicherung, die man hoffentlich nie braucht. Den IT-Verantwortlichen wird aber immer klarer, dass man schnell in der Fahrlässigkeit ist, wenn man sich mit den Desaster Recovery Themen nicht beschäftigt. Die Schwierigkeiten liegen meist darin herauszufinden, wie viel man in ein passendes DR-Konzept investieren kann/soll. Es hängt davon ab, welcher Schaden einem Unternehmen entsteht, wenn die IT einmal einen Tag nicht verfügbar ist.
Mit Hilfe unserer maßgeschneiderten Lösungen helfen wir Ihnen, für Ihre jeweilige Situation das passende Konzept zu finden, das auch ins Budget passt.

Grundkonzept unseres DR-Services

Unsere Lösungsansätze sehen typischerweise so aus, dass die Daten des Kunden über die bestehende Backup-Lösung zu uns ins Rechenzentrum gespiegelt werden und wir dann auch die entsprechenden Ressourcen reservieren. Im Falle eines Desasters können wir die wesentlichen Server hochfahren. Dabei werden sämtliche Details wie DNS, Routing, Security, usw. bereits im Vorfeld durchdacht und dokumentiert. Das Ganze macht auch nur dann Sinn, wenn sichergestellt ist, dass die Daten vor Angriffen geschützt sind. Das stellen wir durch den Einsatz von Datenverschlüsselung und WORM-Drives sicher.

Sorgen Sie für einen Notfallplan

Natürlich unterstützen wir Sie auch bei der Entwicklung eines Notfallplans, den jedes Unternehmen, das eine Abhängigkeit von der IT hat, haben sollte. Im Falle eines Desasters arbeiten wir gemeinsam mit dem Kunden den Notfallplan ab und starten den Restore der lebensnotwendigen Server auf unseren Systemen, wo wir die Ressourcen genau dafür freihalten. Dafür unterstützen wir auch sämtliche Hypervisor (Hyper-V, VMware, KVM), damit wir jedem Kunden dieses Service anbieten können.
Mittelständige Kunden waren überrascht, dass ein solches Service für 30 Server und 15TB Speicher im Monat nicht mehr als 2.500,- Euro kostet.
Mit diesem relativ geringen Investment haben jetzt auch kleinere Unternehmen die Möglichkeit, ein Ausfallsrechenzentrum zu implementieren.

Falls du Fragen hast zu der einen oder anderen Lösung oder Hilfe bei der Umsetzung brauchst, dann kontaktiere mich gerne unter sales@timewarp.at oder telefonisch unter +43 1 419 14 14 203.

Liebe Grüße,
Rainer Schneemayer

Neueste Beiträge:

Cloud Lösungen von Timewarp
Warum wir nachhaltiger werden wollen
DRaaS für Klein und Mittelbetriebe
Kostengünstiges Disaster Recovery für KMU
Cloud Security Lösungen
Wie kann ich mich gegen Internet Attacken schützen?

Social Media

TIMEWARP Newsletter

Möchten Sie über Neuigkeiten immer gleich informiert werden? Dann melden Sie sich hier zum Newsletter an: