FAQ - Frequently Asked Questions

Verbindung zu S3 mit WinSCP

Nutzung von Timewarps S3 Storage mit WinSCP:

WinSCP ist sehr gut geeignet für große Datenmengen.
Mit WinSCP als S3-Client können Sie ganz einfach Dateien auf Ihren S3 Cloud-Speicher hochladen, verwalten oder sichern.

Bevor Sie beginnen, sollten Sie die neueste Version von WinSCP installiert haben.

Verbinden zu S3 mit WinSCP:

Vergewissern Sie sich zunächst, dass Sie eine S3-Zugangsberechtigung, also eine "Access Key ID" haben. Sie müssen auch den "Secret Access Key" kennen. Diese können Sie im Timewarp Portal anfordern. Achtung: der Access Key ist nur einmalig abrufbar!

Starten Sie WinSCP. Der Anmeldedialog wird angezeigt (siehe Dialogfeld):

Vergewissern Sie sich, dass "New Site" ausgewählt ist.
Wählen Sie auf dem Node "New Site" das Amazon S3-Protokoll, Host name ist s3.timewarp.at, Port number ist 443.
Geben Sie Ihre Timewarp Acces key ID und Ihren geheimen Zugangsschlüssel ein.
Speichern Sie Ihre Site-Einstellungen über die Schaltfläche Save.
Melden Sie sich über die Schaltfläche Login an.



Dialogfeld Beschreibung: Verbindung mit Amazon S3 mit Access Key ID und Secret Access Key Benutzer und Passwort

Falls Sie Fragen haben, schreiben Sie und bitte unter support@timewarp.at

Further Articles:

Welche Vorteile bringt IT Outsourcing für Unternehmen?

Was sind Tiers im Rechenzentrum?

Veeam S3 Storage

Vorteile eines vServer-Hosters aus Österreich

Die Vorteile von Managed K8s Services

Social Media

TIMEWARP Newsletter

Would you like to be informed about news right away? Then register here for the newsletter: