FAQ – FREQUENTLY ASKED QUESTIONS

Sie sind hier:

  • All
  • Cloud Server
  • Rechenzentren
  • vCloud Director
  • Remote Office
  • Windows Azure Pack
  • Firewall
Grundsätzlich ist es so, dass wir in unserer gesharten Cloud Umgebung ausschließlich mit „Data at Rest“ Encryption arbeiten. D.h. die Daten liegen verschlüsselt auf dem zentralen Storage und somit kann es auch bei Festplattentausch zu keinem unerwünschten Datenabfluss kommen. In dieser Variante haben alle legitimierten Benutzer Zugriff auf die Daten, also auch wir als Provider. […]
Um die Verfügbarkeit zu erhalten, wird im Rechenzentrum InterXion Wien VIE1, wo ein großer Teil unserer Infrastruktur und die unserer Kunden untergebracht ist, für mindestens 40 Stunden Rechenzentrumsbetrieb Diesel gelagert. Garantierte Lieferzeiten zwischen Interxion und Treibstoffversorgern im Falle eines Blackouts gibt es nicht, was durchaus dem Standard entspricht. Der Grund dafür ist, dass es keine […]
Virtuelle Datacenter sind Ressourcenkontingente in der vCloud. Wenn sie beispielsweise die Testumgebung von der Produktion trennen moechten, koennen Sie das so loesen. Benutzer koennen auf vDCs unterchiedlich berechtigt werden.
Freischaltung von Servern und Usern Um das MFA-Gateway nutzen zu können, müssen wir die User bzw. Server freischalten. Bitte sende dazu eine Anfrage an support@timewarp.at mit folgenden Details aller User. • Username • Telefonnummer (keine Durchwahl) • Server auf die zugegriffen werden soll Sobald von unserer Seite alles vorbereitet wurde, geben wir dir Bescheid und […]
Um was geht es? Durch die Schwachstellen Spectre CVE-2017-5753, CVE-2017-5715 bzw. Meltdown CVE-2017-5754 ist es möglich, dass ein kompromittierter Prozess aus dem RAM fremder Prozesse Daten ausliest inklusive Daten aus dem RAM anderer virtueller Machinen. Damit könnten z.B. Passwörter oder Kundendaten unberechtigt ausgelesen werden. Sofern die Schwachstelle in einem Browser via Script ausgenutzt würde, könnte […]
Folgende Informationen werden für eine neue oder zu ändernde Firewall-Regel benötigt: Quell-IP (IP Adresse, Netzwerk oder von überall her) Quell-Port (i.d.R jeder) Ziel-IP (private IP Adresse, Netzwerk oder von überall hin; Optional NAT/es wird einen neue Public IP benötigt) Ziel-Port (1 bis 65535) Protokoll (TCP/UDP) Sofern Regel(n) ergänzt (oder gelöscht) werden sollen, sind prinzipiell die […]
Zuerst muss das Netzwerk vorhanden sein. Sobald das Netzwerk erstellt wurde, kann eine virtuelle Maschine erstellt werden. Links unten auf „Neu“ Als Nächstes navigieren Sie zu „virtual network“ und anschließend auf „Benutzerdefiniert erstellen“ Nun vergeben Sie einen Namen für Ihr Netzwerk. Bsp.: MeinNetzwerk Anschließend auf weiter klicken um die DNS sowie NAT-Einstellungen vorzunehmen. Damit ist […]
Neben „Service Management Portal“ kann man die Leiste verkleinern sowie vergrößern (Bild). Neben „Abonnements“ kann man, sofern man mehrere Subscriptions besitzt, filtern. Mit der „Weltkugel“ kann man die Sprache anpassen. Neben der „Weltkugel“ kann man sich abmelden. Untere Leiste – die Funktionen Unter „Neu“ können neue Elemente erstellt werden. Mittig, sowie das Löschen, sind immer […]
Damit kann eine weitere Person zur Verwaltung des Portals/VMs hinzugefügt werden. Hierbei muss es sich um einen User handeln, der ebenfalls bei uns vorhanden ist. Falls Sie Unterstützungen von TIMEWARP brauchen, können Sie support.wap@timewarp.at eintragen. In der Liste erscheint nun der hinzugefügte Benutzer.  
Ja, es gibt auch dafür eine Übersicht. Unter „Mein Konto“ navigieren Sie zu „Add-ONs“. In dieser Liste befinden sich alle bestellten Cloud Server sowie, falls zusätzliche Pakete bestellt wurden, die Zusatzpakete.